Ein aktueller Hinweis: unser Hoflanden bleibt weiterhin für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Arbeitsgemeinschaft

Auf einen Blick

  • Klar strukturierter Tagesablauf
  • Viele Beschäftigungsbereiche
  • Integration in die Hof-Gemeinschaft

Beschäftigung in der Gemeinschaft

In der Arbeitsgemeinschaft bewirtschaften wir unsere biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Die Bewohner unserer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft sind hier ein wichtiger Teil und vollwertige Mitglieder unserer Hof-Gemeinschaft. Ihnen bieten sich auf unserem Hof unterschiedliche Beschäftigsmöglichkeiten.

Unsere Beschäftigungsfelder

  • Hauswirtschaft
    In der Hauswirtschaft auf unserem Hof befindet sich eine Wäscherei und die Küche. Hier finden bis zu 7 Personen eine Aufgabe.
  • Tierhaltung
    10 bis 12 Menschen finden Ihre tägliche Aufgabe in der Tierhaltung. Das ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.
  • Landwirtschaft und Gartenbau
    Im Außenbereich der Landwirtschaft und im Gartenbau setzt sich ein großer Teil der Menschen mit Hilfebedarf in ihrem Berufsbild als Landwirt und Gärtner ein.
  • Produkt-Veredelung
    In der Veredelung unserer Erzeugnisse, wie zum Beispiel Feinkostsalate, haben zwei zu betreuende Menschen in der Wirtschaftsküche dauerhaft einen festen Aufgabenbereich übernommen.
  • Bäckerei
    In unserer Hofbäckerei backen wir täglich frische Brötchen, Brote, Kuchen und Torten. Sie ist in die Sozialtherapie eingebunden und beschäftigt zwei Menschen mit Hilfebedarf.
  • Auftragsarbeiten
    Auch Auftragsarbeiten gehören zum Beschäftigungsbild unserer Einrichtung. Wir übernehmen zum Beispiel Verpackungsaufträge für Wachsmalstifte der Firma Stockmar. In der Entwicklung entstehen auch heimwerker-künstlerische Aufgaben wie die Herstellung von Wachsanhängern zur Weihnachtzeit oder Grill- bzw. Kaminanzündern.
  • Hausmeisterei und Instandhaltung
    Unsere Hausmeisterei findet wertvolle Beteiligung durch die Menschen mit Hilfebedarf unserer Arbeitsgemeinschaft. Hauptsächlich werden hier Instandhaltungsarbeiten ausgeführt.

Eindrücke der Arbeitsgemeinschaft